Hohe Hilfsbereitschaft

Käufer der REWE-Märkte Bad Neuenahr und Ringen

spenden der „Tafel Ahrweiler“

4.12.2017  |  Mit Bad Neuenahr und Ringen unterstützten gleich zwei REWE-Märkte die „Tafel Ahrweiler“. Dies ist eine Aktion der Bundestafel gemeinsam mit REWE.  Inhaber Jörg Schäfer freut sich, dass seine Kunden über 500 Lebensmitteltüten gestiftet haben Auf dem Foto (von links): Kuno Herchenbach, Christiane Böttcher, Jörg Schäfer und Dieter Groine bedanken sich bei den 500 Spendern.  |  Foto: E.T. Müller Jörg Schäfer freut sich, dass seine Kunden über 500 Lebensmitteltüten gestiftet haben: „Es ist mehr als im Jahr 2016, herzlichen Dank an alle Kunden in Bad Neuenahr und Ringen!“ In jeder Tüte befinden sich Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher seltener gespendet werden, Nudeln mit Tomatensoße, Reis, Marmelade, Kartoffelknödel, Tomatensuppe, Reis, Kekse und Schokolade. „Die Zusammenstellung jeder Tüte wurde auf Anraten mehrerer Tafeln zum Vorteil der Empfänger bundesweit geändert“, so Jörg Schäfer. Und Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher ergänzt, dass die Tafeltüten jetzt alle fleischlos sind und so von den Tafelmitarbeitern nicht mehr individuell sortiert werden müssen. Zusammen mit den ehrenamtlichen Tafelfahrern Dieter Groine und Kuno Herchen- bach bedankt sich Christiane Böttcher bei den Mitarbeitern der Märkte von Bad Neuenahr und Ringen sowie bei Jörg Schäfer für diese sehr große Spende. Dieter Groine und Kuno Herchenbach hatten im Anschluss alle Hände voll zu tun, alle 500 Tüten im großen Tafelfahrzeug unterzubringen. Die „Ahrweiler Tafel“ holt beim Einzelhandel die Lebensmittel im Bereich des Mindesthaltbarkeitsdatums ab, die sonst entsorgt würden und verteilt sie in den Ausgabestellen Ahrweiler und Sinzig an Bedürftige. Außerdem gibt es an beiden Orten mit der „Tafel plus“ ein nachhaltig wirkendes Angebot, das Tafelkunden unterstützt, ihr Leben selbständiger zu führen.

Hohe Hilfsbereitschaft

Käufer der REWE-Märkte Bad

Neuenahr und Ringen

spenden der „Tafel Ahrweiler“

4.12.2017  |  Mit Bad Neuenahr und Ringen unterstützten gleich zwei REWE-Märkte die „Tafel Ahrweiler“. Dies ist eine Aktion der Bundestafel gemeinsam mit REWE.  Inhaber Jörg Schäfer freut sich, dass seine Kunden über 500 Lebensmitteltüten gestiftet haben Auf dem Foto (von links): Kuno Herchenbach, Christiane Böttcher, Jörg Schäfer und Dieter Groine bedanken sich bei den 500 Spendern.  |  Foto: E.T. Müller Jörg Schäfer freut sich, dass seine Kunden über 500 Lebensmitteltüten gestiftet haben: „Es ist mehr als im Jahr 2016, herzlichen Dank an alle Kunden in Bad Neuenahr und Ringen!“ In jeder Tüte befinden sich Lebens- mittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher seltener gespendet werden, Nudeln mit Tomatensoße, Reis, Marmelade, Kartoffel- knödel, Tomatensuppe, Reis, Kekse und Schokolade. „Die Zusammenstellung jeder Tüte wurde auf Anraten mehrerer Tafeln zum Vorteil der Empfänger bundesweit geändert“, so Jörg Schäfer. Und Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher ergänzt, dass die Tafel- tüten jetzt alle fleischlos sind und so von den Tafelmitarbeitern nicht mehr individuell sortiert werden müssen. Zusammen mit den ehrenamtlichen Tafel- fahrern Dieter Groine und Kuno Herchen- bach bedankt sich Christiane Böttcher bei den Mitarbeitern der Märkte von Bad Neuenahr und Ringen sowie bei Jörg Schäfer für diese sehr große Spende. Dieter Groine und Kuno Herchenbach hatten im Anschluss alle Hände voll zu tun, alle 500 Tüten im großen Tafelfahrzeug unterzubringen. Die „Ahrweiler Tafel“ holt beim Einzelhandel die Lebensmittel im Bereich des Mindest- haltbarkeitsdatums ab, die sonst entsorgt würden und verteilt sie in den Ausgabe- stellen Ahrweiler und Sinzig an Bedürftige. Außerdem gibt es an beiden Orten mit der „Tafel plus“ ein nachhaltig wirkendes Angebot, das Tafelkunden unterstützt, ihr Leben selbständiger zu führen.