Kollekte erbrachte 890,01 Euro für „Tafel

Ahrweiler“

15.5.2018  |  Kein rundes Jubiläum ist die 1125 Jahr-Feier von Ahrweiler. Und genau dazu passt die schöne Summe von 890,01 Euro für die „Tafel Ahrweiler“. Monika Busch, stellvertretende Ortsvorsteherin, überreichte der Tafel die großzügige Spende, Ergebnis der Kollekte anlässlich des Ökumenischen Gottesdienstes zur 1125-Jahr-Feier in St. Laurentius. Ohne Spenden könnte die Tafel nicht existieren. Deshalb sind (von links) Angelika Schorn, Monika Busch und Christiane Böttcher dankbar, dass der Ökumenische Gottesdienst zum Stadtjubiläum diese stolze Summe erbracht hat.  |  Foto: E.T. Müller Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher und Tafelmitarbeiterin Angelika Schorn bedankten sich herzlich und baten, ihren Dank auch dem Ortsbeirat mit Orts- vorsteher Peter Diewald zu überbringen. Schließlich waren sie es, die diese Spende zusammen mit Monika Busch veranlasst hatten. „Die Tafel liegt uns allen am Herzen. Leider nimmt die Armut zu“, so Monika Busch. Laufende Kosten werden über diese Spende finanziert. Doch die Tafel ist mehr als das Verteilen von Lebens- mitteln, betonte Christiane Böttcher: „Dieser Spende, für die ich mich auch bei allen Gottesdienstbesuchern bedanke, hilft uns auch bei unserem Tafel plus-Projekt: Tafel plus bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe, denn die Kunden sollen ja nicht abhängig von Hilfsangeboten werden.“ Im Tafel plus-Projekt „Kartoffel & Co“ erfahren Tafelkunden beispielsweise, wie aus preisgünstigen Lebensmitteln mit wenig Aufwand leckere Speisen gekocht werden können.

Kollekte erbrachte 890,01 Euro

für „Tafel Ahrweiler“

15.5.2018  |  Kein rundes Jubiläum ist die 1125 Jahr-Feier von Ahrweiler. Und genau dazu passt die schöne Summe von 890,01 Euro für die „Tafel Ahrweiler“. Monika Busch, stellvertretende Ortsvorsteherin, überreichte der Tafel die großzügige Spende, Ergebnis der Kollekte anlässlich des Ökumenischen Gottesdienstes zur 1125-Jahr-Feier in St. Laurentius. Ohne Spenden könnte die Tafel nicht existieren. Deshalb sind (von links) Angelika Schorn, Monika Busch und Christiane Böttcher dankbar, dass der Ökumenische Gottesdienst zum Stadtjubiläum diese stolze Summe erbracht hat.  |  Foto: E.T. Müller Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher und Tafelmitarbeiterin Angelika Schorn bedank- ten sich herzlich und baten, ihren Dank auch dem Ortsbeirat mit Ortsvorsteher Peter Diewald zu überbringen. Schließlich waren sie es, die diese Spende zusammen mit Monika Busch veranlasst hatten. „Die Tafel liegt uns allen am Herzen. Leider nimmt die Armut zu“, so Monika Busch. Laufende Kosten werden über diese Spende finanziert. Doch die Tafel ist mehr als das Verteilen von Lebensmitteln, betonte Christiane Böttcher: „Dieser Spende, für die ich mich auch bei allen Gottesdienstbesuchern bedanke, hilft uns auch bei unserem Tafel plus-Projekt: Tafel plus bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe, denn die Kunden sollen ja nicht abhängig von Hilfsangeboten werden.“ Im Tafel plus- Projekt „Kartoffel & Co“ erfahren Tafelkunden beispielsweise, wie aus preisgünstigen Lebensmitteln mit wenig Aufwand leckere Speisen gekocht werden können.