Klinik Niederrhein spendet der

ökumenischen „Tafel Ahrweiler“

10.12.2020 | Auch in diesem Jahr hat sich die Klinik Niederrhein in Bad Neuenahr dazu entschlossen, auf ihre Weihnachtsgrüße zu verzichten und die ehrenamtliche Arbeit des ökumenischen Projektes zu unterstützen. Die „Tafel Ahrweiler“ erhielt den Betrag, der sonst für Papier, Geschenke und Versand angefallen wäre. Die „Tafel Ahrweiler“ spendet aus dem Wirtschaftsprozess ausgegliederte Lebens- mittel an Bedürftige. 2006 startete das ökumenische Projekt in Bad Neuenahr- Ahrweiler als ein Teil der Bundestafel. Rund 70 Geschäfte stellen überschüssige Ware zur Verfügung, die von der Tafel an Bedürftige verteilt werden, Menschen, die Sozialleistung wie z.B. Arbeitslosengeld II oder eine geringe Rente erhalten. Mit der Tafel plus werden weitere Angebote der „Tafel Ahrweiler“ bezeichnet, die über die Lebensmittelausgabe hinausgehen. Eins der Angebote ist ein Kochkurs mit Tafelkunden, wo aus frischen Zutaten leckere und kochgünstige Mahlzeiten zubereitet werden. Der Klinik Niederrhein liegt es am Herzen, in der Weihnachtszeit und den schweren Bedingungen aufgrund der Corona Pandemie eine caritative Einrichtung im Kreis Ahrweiler zu unterstützen. Der Ärztliche Direktor, Privatdozent Dr. Reiner Caspari (rechts im Bild), und die kommissarische Verwaltungsdirektorin der Klinik, Christiane Backes (Mitte) überreichten Caritas-Mitarbeiterin und Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher (links) symbolisch einen Scheck. Die ehrenamtliche Arbeit ist für die Gesellschaft extrem wichtig. Deswegen möchte sich die Klinik Niederrhein auch zukünftig mit Spenden engagieren.

Klinik Niederrhein spendet der

ökumenischen „Tafel Ahrweiler“

10.12.2020 | Auch in diesem Jahr hat sich die Klinik Niederrhein in Bad Neuenahr dazu entschlossen, auf ihre Weihnachtsgrüße zu verzichten und die ehrenamtliche Arbeit des ökumenischen Projektes zu unterstützen. Die „Tafel Ahrweiler“ erhielt den Betrag, der sonst für Papier, Geschenke und Versand angefallen wäre. Die „Tafel Ahrweiler“ spendet aus dem Wirtschaftsprozess ausgegliederte Lebens- mittel an Bedürftige. 2006 startete das ökumenische Projekt in Bad Neuenahr- Ahrweiler als ein Teil der Bundestafel. Rund 70 Geschäfte stellen überschüssige Ware zur Verfügung, die von der Tafel an Bedürftige verteilt werden, Menschen, die Sozialleistung wie z.B. Arbeitslosengeld II oder eine geringe Rente erhalten. Mit der Tafel plus werden weitere Angebote der „Tafel Ahrweiler“ bezeichnet, die über die Lebensmittelausgabe hinausgehen. Eins der Angebote ist ein Kochkurs mit Tafelkunden, wo aus frischen Zutaten leckere und kochgünstige Mahlzeiten zubereitet werden. Der Klinik Niederrhein liegt es am Herzen, in der Weihnachtszeit und den schweren Bedingungen aufgrund der Corona Pandemie eine caritative Einrichtung im Kreis Ahrweiler zu unterstützen. Der Ärztliche Direktor, Privatdozent Dr. Reiner Caspari (rechts im Bild), und die kommissarische Verwaltungs- direktorin der Klinik, Christiane Backes (Mitte) überreichten Caritas-Mitarbeiterin und Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher (links) symbolisch einen Scheck. Die ehrenamtliche Arbeit ist für die Gesellschaft extrem wichtig. Deswegen möchte sich die Klinik Niederrhein auch zukünftig mit Spenden engagieren.