Spende statt Weihnachtspräsente

Firma Hans Kessel aus Remagen-Bandorf unterstützt „Tafel

Ahrweiler“ mit 500 Euro

Doris und Joachim Körbel (rechts) sowie Ralf Eggert (links) wissen, dass die Spende der Firma Hans Kessel auch bei den Tafelkunden ankommt. | Foto: E.T. Müller 23.12.2020 | 500 Euro spendeten Doris und Joachim Körbel von der Firma Hans Kessel in Bandorf der „Tafel Ahrweiler“. Anstelle von Weihnachtsgeschenken möchte das Ehepaar, so Doris Körbel, anderen helfen: „Wir denken, dass nicht jedem bewusst ist, in welch armseliger Lage sich viele unserer Mitbürger befinden. Sie sind auf Spenden jeglicher Art angewiesen. Daher fiel in diesem Jahr unsere Ent- scheidung für die ‚Tafel Ahrweiler‘ mit auch einer Ausgabestelle in Sinzig.“ Ralf Eggert, ehrenamtlicher Tafelfahrer und Mitarbeiter der Steuerungsgruppe, bedankte sich herzlich für die Spende. Schließlich finanziert sich die ökumenische Tafel ausschließlich aus Spenden. Und zu den normalen Kosten kommen in Corona- Zeiten noch weitere Ausgaben für Desinfektionsmittel und Papiertüten, in denen die Lebensmittel kontaktlos an die Tafelkunden abgegeben werden, hinzu. Jede Spende unter dem Stichwort „Tafel Ahrweiler“ hilft dem spendenfinanzierten Projekt: Kreissparkasse Ahrweiler IBAN: DE89 5775 1310 0000 8037 42 Volksbank RheinAhrEifel eG IBAN: DE27 5776 1591 0506 6375 00

Spende statt

Weihnachtspräsente

Firma Hans Kessel aus Remagen-

Bandorf unterstützt „Tafel

Ahrweiler“ mit 500 Euro

Doris und Joachim Körbel (rechts) sowie Ralf Eggert (links) wissen, dass die Spende der Firma Hans Kessel auch bei den Tafelkunden ankommt. | Foto: E.T. Müller 23.12.2020 | 500 Euro spendeten Doris und Joachim Körbel von der Firma Hans Kessel in Bandorf der „Tafel Ahrweiler“. Anstelle von Weihnachtsgeschenken möchte das Ehepaar, so Doris Körbel, anderen helfen: „Wir denken, dass nicht jedem bewusst ist, in welch arm- seliger Lage sich viele unserer Mitbürger befinden. Sie sind auf Spenden jeglicher Art angewiesen. Daher fiel in diesem Jahr unsere Entscheidung für die ‚Tafel Ahrweiler‘ mit auch einer Ausgabestelle in Sinzig.“ Ralf Eggert, ehrenamtlicher Tafelfahrer und Mitarbeiter der Steuerungsgruppe, bedankte sich herzlich für die Spende. Schließlich finanziert sich die ökumenische Tafel ausschließlich aus Spenden. Und zu den normalen Kosten kommen in Corona-Zeiten noch weitere Ausgaben für Desinfektions- mittel und Papiertüten, in denen die Lebens- mittel kontaktlos an die Tafelkunden abgegeben werden, hinzu. Jede Spende unter dem Stichwort „Tafel Ahrweiler“ hilft dem spendenfinanzierten Projekt: Kreissparkasse Ahrweiler IBAN: DE89 5775 1310 0000 8037 42 Volksbank RheinAhrEifel eG IBAN: DE27 5776 1591 0506 6375 00